Reiseberichte von beliebten Reisezielen

Reiseziele Startseite  |  Blog Startseite  |  Reiseangebote              

Suche...


Reiseziele Blog

Reiseberichte, Informationen und Tipps zu Reisezielen in aller Welt

Reiseziele Regionen

Neuste Reiseberichte

Reiseberichte Archive

Bundi – ideal für Indien-Traveller

Von Reiseleiter | 31.März 2009

So richtig schöne Orte für Rucksacktouristen und Traveller, die einfach mal ein paar Tage in ganz indischem Ambiente ohne Massentourismus und Rundfahrtenbusse entspannen wollen, werden auch in Indien immer seltener. Pushkar ist einer davon, ist aber Manchem schon zu kommerziell. Weiterlesen »

Reisebericht aus: Indien | Ihr Kommentar »

Kamelmarkt in Pushkar

Von Reiseleiter | 31.März 2009

Pushkar, eine kleine Stadt in einem Hochtal Rajastshans, gilt den Hindus als heiliger Ort. Das ganze Jahr über pilgern Gläubige zu einem der ganz wenigen indischen Tempel für den Schöpfergott Brahma und baden im heiligen See. Der Genuss von Alkohol und der Verzehr von Fleisch sind in Pushkar strikt verboten, Weiterlesen »

Reisebericht aus: Indien | Ihr Kommentar »

Generelles Rauchverbot in Delhi

Von Reiseleiter | 31.März 2009

indien-dehliWer hätte das gedacht: Ausgerechnet im schwer kontrollierbaren Indien gilt seit Oktober 2008 ein generelles Rauchverbot in allen Hotels, Restaurants, Pubs, Bars, Büros, Flughäfen – und sogar auf allen Straßen und öffentlichen Plätzen wie dem Connaught Place in der Landeshauptstadt (siehe Foto).

Strikt befolgt wird es aber nach unserer Beobachtung nur in New Delhi sowie in Hotels und Restaurants. In New Delhi allerdings sieht man wirklich kaum noch Menschen auf der Straße rauchen, obwohl natürlich wie bisher überall am Straßenrand Zigaretten und Beedies verkauft werden – nicht nur packungsweise, sondern wie eh und je auch einzeln.

Das Bußgeld bei Verstößen gegen das generelle Rauchverbot außerhalb von Privathäusern und –gärten beträgt zwar nur etwa 3,50 Euro, aber für den Durchschnittsinder ist das schon ungeheuer viel Geld.

Autor: Klaus Bötig

Reisebericht aus: Indien | Ihr Kommentar »

Athener Metro unterbrochen

Von Reiseleiter | 31.März 2009

Griechenland Inselreisende, die in Athen landen und von Piräus aus die Fähre zu ihrer griechischen Insel nehmen wollen, sollten in diesem Jahr auf jeden Fall statt mit der Metro mit dem Expressbus vom Airport zum Hafen fahren. Der Airport-Express fährt rund um die Uhr alle 20-60 Minuten und kostet nur 3,20 Euro.

metro-athen

Die Metro (erkennbar am Symbol wie auf Foto) wäre mit 6 Euro ohnehin teuer. Bisher hatte sie den Vorteil, dass die Fahrzeit genau kalkulierbar war, während man beim Bus immer Staus mit einkalkulieren muss.

 

Seit Februar 2009 wird an der Metro-Linie vom Flughafen zur Station Monastiraki, wo man in die Metro nach Piräus umsteigt, aber wieder gearbeitet. Zwischen den Stationen „Ethniki Amyna“ und „Doukissis Plakentias“ werden einige neue Bahnhöfe geschaffen, so dass der Verkehr auf diesem Teilabschnitt total eingestellt werden muss.
 
Autor: Klaus Bötig

Reisebericht aus: Griechenland | Ihr Kommentar »

Das Weindorf Oberheimbach am Mittelrhein

Von Reiseleiter | 30.März 2009

Das Weindorf Oberheimbach liegt am Mittelrhein in einem Seitental, dem Heimbachtal, zwischen Bingen und Oberwesel.  Der Weinbau bestimmt den Ort - es gibt noch einige Weingüter, vorwiegend Familienbetriebe.

Das Weindorf Oberheimbach am Mittelrhein

Oberheimbach ist für einen schönen Urlaub am Rhein interessant. Weiterlesen »

Reisebericht aus: Deutschland | Ihr Kommentar »

Gran Canaria - Puerto de Mogan

Von Reiseleiter | 30.März 2009

Puerto de Mogan liegt im Süden von Gran Canaria. Der Ort ist historisch um den Hafen herum gewachsen. Hier finden sich keine Bausünden wie sonst auf den Kanaren üblich. Keines der Häuser in Puerto de Mogan ist höher als zwei Stockwerke. Der Ort hat sich seinen Charme erhalten, obwohl er zu ten touristischsten Ortschaften auf Gran Canaria gehört. Seinen Beinamen “Venedig des Südens” verdankt er einigen kleinen Kanälen, die durch den Ort verlaufen.

Gran Canaria - Puerto de Mogan im Süden der Insel

In Puerto de Mogan findet der Tourist einige Restaurants, Bars und natürlich auch zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten. Preislich nicht gerade günstig, aber für den einen oder anderen Urlauber doch interessant, sind Ausfahrten mit dem Yellow Submarin, einem kleinen U-Boot, mit dem man die Unterwasserwelt von Gran Canaria erkunden kann.

Jeweils Freitags wird am Hafen von Puerto de Mogan Markt gehalten. Besonders bei den Urlaubsgästen der Insel ist er sehr beliebt. Im Juli feiert man in Puerto de Mogan die Fiesta del Carmen. Eine Marienstatue wird in einer Prozession bunt geschmückter Boote an der Küste entlang gefahren.

Reisebericht aus: Kanarische Inseln | Ihr Kommentar »